Der Preis ist heiß!

Preis? Und was kosten die so?

 

So oder so ähnlich bekomme ich oft Anfragen. Nichts zu der Person, nicht warum es gerade eines unserer Babys sein soll... nichts zu dem der fragt.

Das finde ich sehr erschreckend, so gebe ich doch in Anzeigen, wenn ich welche schalte, die Adresse unserer Homepage an. Manche Interessenten finden dann den Weg zu uns, schauen sich auf unserer Seite um und stellen mir dann die Fragen, welche diese sich noch stellen. Diese geben mir eine positive Resonanz- aber leider bekomme ich ganz oft diese Frage noch immer. Diese Leute sind dann natürlich überrascht, wenn sie den Preis hören und wollen diesen dann nicht zahlen! Aussage von diesen Leuten ist dann immer "das ist doch viel zu viel!"- "Nein, also sooooviel will ich für eine Katze nicht ausgeben. Das ist zuviel!" -"ich suche eine Katze kein AUTO!"- "ich will nicht züchten. Ich brauch keine Papiere!"-oder-"Futterkosten werden berechnet?! Unverschämt, wenn man Katzenbabys in die Welt setzt sollte man schon wissen, auf was man sich einlässt und nicht alle Kosten auf den Käufer abschieben!"-genauso gut ist die Aussage: "Schön blöd wenn man seine Katze draußen rumlaufen lässt. Dann kommt die eben schwanger zurück..."

 

Haben sich diese Menschen eigentlich mal Gedanken gemacht, was es bedeutet einen Wurf Katzen IN DER FAMILIE groß zu ziehen? NEIN! Mit Genetik kennen sie sich auch nicht aus. Ich habe hier in meiner Nachbarschaft nicht eine Katze die ein Point ist...

Denn sonst wäre diesen Leuten einiges klarer und dann Rassekatzen?

Katzenkinder müssen ab der 4. Woche nicht nur an das erste Futter herangeführt werden sodern auch mal auf `s Klo! Dazu brauchen sie ein spezielles sehr niedriges Klo und besondere Einstreu.

Will man kleine gesunde Kitten haben braucht nicht nur die Mama gutes Futter sondern ab der 4. Woche muss spezielles Futter für die Kitten bereitstehen. Dazu kommt das es kein Discounterschrott sein soll in dem eine Unmenge an Lockstoffen und Zucker enthalten ist. Dazu kommt das unsere Kitten uns frühstens mit der 14. Woche verlassen und es dann eine schiere Unmänge an Futter ist, was die kleinen in sich hinein stopfen. Aber das war noch nicht alles, natürlich ist da noch VIELES mehr, was ich hier aber nicht alles aufschreiben kann und will.

Wenn alles gut geht, was wir alle von ganzen Herzen uns erhoffen, werden sie viele Jahre (ca. 15-20 Jahre) mit Ihrer Katze zusammenleben. Garantiert wollen sie Freude an ihrem ausgeglichenen Wesen, als auch an ihrer Gesundheit haben. Beim Kauf "billiger" Katzen unterstützt man nicht nur eventuelle Qualzuchten, man weiß auch oft nicht genau was man bekommt. Wie gesund die Katzen sind und was die Kleinen als Kitten so erlebt haben. Oft weiß man nicht mal wer der Vater war oder was die Mutter schon alles durch machen musste...

All dies sind Dinge die eine Katze ihr ganzes Leben lang nicht vergisst. Natürlich kann man bei uns die kleinen Wattekugeln ab der 8. Lebenswoche besuchen kommen zum Kuscheln (vorhergehende Terminabsprache). Wir sind auch nach dem Kauf für unsere "Kinder" da. Sollten sie also mal Fragen zu ihrem Kätzchens haben stehen wir mit Rat zur Seite, wo wir können - wir sind interessiert an der Zukunft und dem Lebensweg all unserer Babys. Wenn sie sich für eines unserer Kinderchen definitiv entschieden haben, so müssen sie es am Besuchstag oder kurz danach mit 250,00 Euro anzahlen.

Sollten sie irgendwann es sich aber anders überlegen, muss ich ihnen leider sagen, das angezahlte Geld werden wir nicht zurück zahlen. Da ich ihnen das Kitten fest reserviert hatte muss ich jetzt wieder einen neuen Besitzer suchen, was zur Folge hat, dass ich wieder diverse Anzeigen schalten muss etc.

 

Unsere Katzenbabys geben wir ab 600,00 Euro ab.

 

Das ist der Preis für ein reines Liebhabertier, mit dem nicht gezüchtet werden soll. Das erscheint auf den ersten Blick vielleicht viel zu sein, dafür wissen sie aber genau, was für ein Tier sie sich für die nächsten ca. 15 bis 20 Jahre in ihr Zuhause mitnehmen. Uns ist bewusst, dass manche Menschen Kitten für weniger Geld anbieten. Aber schauen sie mal, wie viele Impfungen die Kitten bekommen, ob diese mehrfach entwurmt und gechipt werden. Wir gehen auf Ausstellungen, wo jede unserer mitgenommenen Katzen von einem Amtstierarzt gecheckt wird.  Die Kleinen bekommen eine Ahnentafel vom Felidae e.V. (wenn unsere Aufnaheme genehmigt wird) mit. Oft wird an den lebenswichtigen Impfungen und dem Futter gespart und das IST der falsche Weg!

 

Wenn sie aber Interesse an einer zutraulichen, familienbezogenen und gesunden Samtpfote mit typischen Charaktermerkmalen und ausgewählten Eltern haben, die verantwortungsbewusst und liebevoll bei und von uns aufgezogen und sozialisiert wurde, sollten sie diesen Preis bezahlen.

 

Denn der Preis eines unserer Kitten errechnen wir allein aus den uns entstandenen Kosten und hat überhaupt nichts mit "Geldverdienen" zu tun. Meist deckt der Kaufpreis eines Kitten nur ZUM TEIL die Kosten, die wir als verantwortungsvoller Züchter für unsere Zucht aufbringen müssen.